Suche
Bestätigung

Die Aktivität »Raftingtour« wurde zu deiner Wunschliste hinzugefügt.

GeoWerkstatt Gams

GeoWerkstatt Gams

Geologie ist zum Basteln da.

Gams ist GeoDorf. Da gehört natürlich auch eine GeoWerkstatt her. Vor allem, wenn man überall rund um das Dorf Fossilien und Steine findet, die man wirklich gut freilegen, oder auch zu Schmuck weiterverarbeiten kann. Im ersten Stock der Werkstatt gibt es viele schöne Steine anzuschauen und auch was zu lernen. Und unten kann man dann selbst Hand anlegen und schleifen sowie einölen, was das Zeug hält. Schönstes Souvenir auf der Welt...

Nicht einmal mit viel Fantasie kann man es sich vorstellen, wenn man in Gams und rundherum wandert: Hier war früher ein riesengroßer Sandstrand. Und mit früher sind hier wirklich viele Millionen von Jahren gemeint. Aus diesem Grund findet man heute noch Fossilien, rund um Gams sind es 14 verschiedene Arten. Doch auch schöne Steine können in die GeoWerkstatt gebracht und weiterverarbeitet werden – wenn man nämlich dran feilt, ein Loch hinein bohrt und sie anschließend mit einem Lederband versieht, kann man sie ohne Weiteres als Schmuck tragen. So werden scheinbar gewöhnliche Bachsteine schmuck gemacht. Und kommen dann mit nach Hause – ein Andenken, das man sich gerne umhängt.

Workshop

Der eineinhalb- bis zweistündige Workshop in der GeoWerkstatt bringt auch einiges an Wissen zutage. Denn für viele ist es das Beste, einfach „learning by doing“ zu machen. Da kann man dann unter dem Mikroskop winzige Lebewesen betrachten, die vor Millionen von Jahren im Meer gelebt haben. Das kann man sich in etwa so vorstellen, als wären es Mini-Dinosaurier. Spannend, oder?

Steine suchen und bearbeiten

Die GeoWerkstatt

Geographische Lage

Kontakt

Diesen Beitrag teilen

Weitere Aktivitäten im Umkreis

Highlights aus dem Gesäuse

Kraushöhle
Gams

Kraushöhle

Kraushöhle

Die inneren Werte zählen

Höhlenforscher für einen Tag sein. Möglich wird das in der Kraushöhle. Im Sommer saugt einen die angenehme Kälte richtig ein. Mit Jacke bewaffnet ist man auf den Spuren des großen Höhlenforschers Franz Kraus unterwegs. Durch die schwere, grüne Tür hinein in das dunkle Vergnügen, in eine Führung, die neben Augen und Ohren auch die Phantasie öffnet – denn in der Höhle kann man mystische Figuren und Formen erkennen.

Aktivität merken
Nothklamm
Gams

Das beste Sommerloch

Das beste Sommerloch

Auf der 700m langen Steiganlage der Nothklamm schwebt man fast über der Schlucht, die der rauschende Gamsbach in die Landschaft gegraben hat. Über Stufen und auf Stegen wandert man über tropfendes bis reißendes Gewässer. Bequem von Gams erreichbar, ist die Nothklamm eine tolle Alternative im Sommer, weil es dort schön kühl ist. Augen aufgesperrt: Wer Glück hat, findet fossile Fundstücke aus längst vergangenen Zeiten.

Aktivität merken
GeoZentrum Gams
Gams

GeoZentrum Gams

GeoZentrum Gams

Das schönste Geologie-Museum

Wer rechnet denn damit? Ausgerechnet im kleinen Gams soll sich das schönste Geologie-Museum befinden. Tja. Hier macht es Sinn, auf die Gerüchte zu vertrauen und einfach mal einen Lokalaugenschein zu machen, das stimmt in diesem Fall wirklich: Das Museum, das...

Aktivität merken
Historische Wassermühlen
Gams

Historische Wassermühlen

Historische Wassermühlen

in Gams.

Aktivität merken
Steinkugelmühle
Gams

Steinkugelmühle

Steinkugelmühle

Unterwegs im Geodorf Gams.

Aktivität merken
Ferienprogramm Naturpark Eisenwurzen
Gams / Landl / Palfau / St. Gallen / Weißenbach

Naturpark Ferienprogramm

Naturpark Ferienprogramm

Juli & August 2017

Das Wochenprogramm des Natur- und Geoparks Steirische Eisenwurzen im Juli und August ist für Gäste aber auch Einheimische ideal, um die Region besser kennenzulernen und gleichzeitig mehr über Natur, Geologie und Kultur zu erfahren...

Aktivität merken
Naturjuwel Salza
Großreifling / Landl / Palfau
(9 km entfernt)

Naturjuwel Salza

Naturjuwel Salza

Schäumendes Salza-Glück

Steile Schluchten, eindrucksvolle Felsformationen und eine farbenprächtige Vegetation. Das ist das Setting für die Salza. Sie schlängelt sich rauschend durch die Naturlandschaft und die berühmte Konglomeratschlucht. Am besten lernt man diese smaragdfarbene Schönheit kennen, wenn man sich in ein Raftingboot oder ein Kajak schwingt und lernt, die Paddel zu bedienen. Denn das sind die besten Abenteuer – in einem der letzten naturbelassenen Wildflüsse Europas.

Aktivität merken
Weitere Aktiviäten anzeigen