Suche
Bestätigung

Die Aktivität »Raftingtour« wurde zu deiner Wunschliste hinzugefügt.

Wasserlochklamm im Gesäuse

Erfolgsgeschichte Wasserlochklamm Palfau

Es braucht das Glück des Tüchtigen, ein Naturjuwel zu besitzen und Menschen, die mit viel Mut und Ausdauer, Geschick und harter Arbeit daraus eine wunderbare Naturerlebniswelt schaffen. Nach der ersten Begehung 1985 fasste die Gemeinde Palfau den Beschluss, mit einer stabilen und gut begehbaren Steiganlage die Riesenkarstquelle des Palfauer Wasserloches für Wanderer zugängig zu machen. 7 Jahre lang wurde unter schwierigen Bedingungen in mühseliger Kleinarbeit gezimmert, gehobelt und gewerkt, bevor am 14. Mai 1994 die Steiganlage zum Naturschauspiel für Besucher geöffnet werden konnte.

Über die große 1997 errichtete Salza–Hängebrücke am Klammeingang führt der Holzsteig vorbei an 5 Wasserfällen Stufe für Stufe nach oben. Talwärts lädt die gemütliche Wasserlochschenke mit dem Salza-Gastgarten zum herrlich duftenden Kulinarium Ofenkartoffel der Familie Huber ein.

2012 wurde der visionäre Holzbau der ArenaSalza aus heimischem Holz errichtet und beherbergt neben einem Shop mit Ticketverkauf auch die Informationsplattform mit Blick auf das smaragdgrüne Salzawasser, bunte Wildwasserkanuten und mutige Rafting-Abenteurer.
Mit diesem kontinuierlichen Ausbau rund um das Naturdenkmal Wasserlochklamm konnten die Besucherzahlen von 15.000 auf durchschnittlich 18.500 Besucher pro Saison gesteigert werden. Als historisch ist auch der Sprung über die 100.000-Euro-Umsatzmarke zu sehen, die Eintrittsgelder sind eine direkte Wertschöpfung aus dem Tourismus für die Nationalparkgemeinde Landl.

Organisatorisch wird die Wasserlochklamm Palfau von der „Gemeinde Landl, Infrastrukturentwicklungs KG“ geleitet. Dies ermöglicht die Führung und Instandhaltung des Top-Ausflugszieles ohne Zuschuss von öffentlichen Geldern. Geschäftsführer Andreas Danner ist bestrebt, dieses Erfolgsmodell auf andere Ausflugsziele der Gemeinde auszuweiten, um die positive touristische Regionalentwicklung voranzutreiben.
Das Jahr 2016 beschert dem Top-Ausflugsziel der Gemeinde Landl bereits Anfang September einen neuen Besucherrekord: Bgm. Bernhard Moser und GF Andreas Danner durften am 09.09.2016 den 20.000-sten Saisongast begrüßen!

Vor einigen Jahren noch Zukunftsmusik unterstreichen zahlreiche Dreharbeiten für Filmproduktionen den steigenden touristischen Wert des Ausflugsziels Wasserlochklamm. In den nächsten Wochen werden auf ORF und ServusTV einige Produktionen ausgestrahlt.
Die dritte Ausgabe der erfolgreichen ORF Sendereihe „9 Plätze – 9 Schätze“ hat für die Steiermark die Palfauer Wasserlochklamm in die engere Auswahl gezogen und wird bei erfolgreicher Vorentscheidung an der Finalausstrahlung am Nationalfeiertag 26. Oktober teilnehmen.
Dazu braucht´s kräftige Unterstützung beim Voting in der ersten Oktoberwoche –   genaue Infos folgen!

Wasserlochklamm im Gesäuse

Weitere Neuigkeiten

Lieber nichts versäumen.

Diesen Beitrag teilen