Suche
Bestätigung

Die Aktivität »Raftingtour« wurde zu deiner Wunschliste hinzugefügt.

Werde Gesäuse Fotograf 2019

Der perfekte Moment im Fokus, die Kamera ans Gesicht gepresst, der Finger am Auslöser. Halte deine epischen Momente im Gesäuse auf einem Foto fest und erhalte den begehrten Titel Gesäuse Fotograf 2019. So werden deine Bilder neben großen Namen, wie Andreas Hollinger und Stefan Leitner für ein ganzes Jahr in den Fokus gerückt. Also: Auf die Kamera, fertig, los!

Das Gesäuse hat sich in den letzten Jahren international einen Namen für gute Fotografie gemacht. Nicht nur die Institutionen im Gesäuse, wie die Fotoschule, der Tourismusverband,  Nationalpark, Naturpark und Stift Admont bringen eine Vielzahl von Bildern in Umlauf, auch die heimischen oder urlaubenden Fotografen und Fotografinnen entdecken das Gesäuse als Geheimtipp und zeigen was sie drauf haben, indem sie die schönsten Momente auf Bild festhalten und uns daran teilhaben lassen. Das gehört natürlich gewürdigt!

Deshalb werden wir beim ersten Fotofestival Gesäuse, das von 28.06. bis 07.07.2019 stattfindet, erstmals den besten Fotobotschafter des Jahres zum Gesäuse Fotograf 2019 küren.

Was dabei für dich rausspringt (abseits von Ruhm und Ehre) sind die Steigerung deiner Bekanntheit in den Sozialen Medien über unsere Kanäle, wertvolle Sachpreise von und die einmalige Chance im Rahmen des Fotofestivals 2020 deine Bilder auszustellen.

Und so funktioniert das Ganze:

Poste in der Zeit von 1.1. bis 20.06.2019 maximal 30 Bilder mit dem Hashtag #gesäusefoto2019 in deinem Instagram-Account. Eine Fachjury aus den Institutionen Tourismusverband, Nationalpark Gesäuse, Stift Admont und Olympus kürt im Anschluss daran den besten Fotografen, die beste Fotografin. Zugelassen sind ausschließlich eigene Arbeiten im Gesäuse.

Nähere Informationen zum Wettbewerb, sowie zu den Vorträgen und Ausstellungen im Laufe des Fotofestivals Gesäuse erfährst du hier.

Hier gehts zu den Teilnahmebedingungen.

Laufende Einreichungen

#gesäusefoto2019

Weitere Neuigkeiten

Lieber nichts versäumen.

Diesen Beitrag teilen