Suche
Bestätigung

Die Aktivität »Raftingtour« wurde zu deiner Wunschliste hinzugefügt.

Naturpark Gesäuse

Naturjuwel Gesäuse

Ein Naturjuwel namens Gesäuse

So schön Natur pur.

Was Yellowstone und Serengeti können, das kann das Gesäuse auch! Nämlich Nationalpark sein. Dann gesellt sich auch noch der Naturpark Steirische Eisenwurzen dazu und man fragt sich, warum Gesäuse und Umgebung in Sachen Natur so herausstechen?

Auf einer Skala von 1 bis 5 in Sachen Naturschutz, da rangiert der Nationalpark auf Platz 2, der Naturpark auf Platz 5. Unbestritten auf Platz 1 ist immer die Wildnis zu finden, da herrscht dann aber oft Betretungsverbot. Umgekehrt ist es der Naturpark, der beim naturnahen Leben und Wirtschaften auf Platz 1 liegt, der Nationalpark belegt hier „nur“ Platz 4. Also, man ahnt es schon, im Gesäuse da steht die Natur an oberster Stelle.

Wildes Wasser.

Enns und Salza sind nicht nur bei Raftinggruppen beliebt, sondern auch Lebensräume für allerlei Pflanzen und Tiere. Im Erlebniszentrum Weidendom an der Enns wird dieser Lebensraum erklärt und man kann im sogenannten Mikrotheater dem Herz des Wasserflohs beim Pumpern zusehen. Am Wildfluss Salza hingegen sticht einem ein Türkis ins Aug’, dass man sich fast in der Karibik wähnt. Und auch entlang des smaragdgrünen Juwels lassen sich einige kleine Wasserwunder entdecken: Lass es die Kläfferquelle sein, die als eine der größten Trinkwasserquellen Europas gilt oder das Mysterium Wasserlochklamm, bei dem man nie so genau weiß, wann sich der “Siphonsee” in die Klammtiefen entleert.

Steiler Fels.

Im Gesäuse kann man nicht nur die Berge genießen, sondern auch die ein oder andere Erdkunde-Stunde nachholen. Speziell die Geologie wird großgeschrieben. Im GeoZentrum Gams und im Nationalpark Pavillon Gstatterboden wird man dazu eingeladen, sich mit auf die erdgeschichtliche Zeitreise zu begeben – endlich wird das Thema anschaulich und verständlich erklärt. Das findet auch die UNESCO, welche den Naturpark als Europäischen Geopark gleich unter ihre Fittiche genommen hat.

Was sind Endemiten?

Das Gesäuse ist ein sogenannter Endemiten-Hotspot. Aber wer oder was sind jetzt diese Endemiten? Das sind Pflanzen und Tiere, die nur an einem bestimmten Ort der Welt vorkommen. Und von solchen Seltenheiten hat das Gesäuse österreichweit („geforscht“) am meisten! Oft sind sie ganz unscheinbar. Die Zierliche Federnelke – die Wappenblume des Nationalparks – gewinnt aber jeden Schönheitswettbewerb mit links.

Unter Bäumen.

Jetzt zum Wald! Dort kreucht und fleucht es und die Hirschkuh lebt munter neben dem Auerhahn. Auf geführten Touren wird der Unterschied zwischen Kultur- und Naturwald erklärt, das Phänomen Endemiten besprochen, die imposante Hirschbrunft oder die bizarre Auerhahnbalz mitverfolgt. Als Besucher hört man also nicht nur dem Specht beim Klopfen zu, sondern man hat mehr als genug Möglichkeiten, wieder genauer hinzuschauen was sich „da draußen“ in der Natur so alles tut.

Nationalpark Gesäuse

Jö schau – ein Nationalpark mitten in Österreich! Die Berge so schroff, die Wälder so gemischt. Alles hat hier Maß und Ziel. Im Nationalpark Gesäuse heißt dies: „Natur Natur sein lassen“. Darum liegen Baumstämme im Wald und bieten Heimat für allerlei Getier. Da fühlen sich dann alle wohl – so frei und nebeneinander.

Naturpark Steirische Eisenwurzen

Da sprudelt die Salza, dort entspringt ein Gebirgsbach und am besten wandert man durch die Wasserlochklamm, um sich unters Wasser zu mischen. Dabei begegnet man seltenen Pflanzen und im GeoDorf Gams sogar Tieren aus der Erdgeschichte. Im Rest des Naturparks heißt es „Schützen durch Nützen“ – ein Slogan der Naturparkspezialitäten hervorbringt, wegen derer man auch einmal ein bisserl länger „hängen bleibt“.

Unberührt.

Das Erlebte wird ein Teil von dir, das Gesäuse ist der Ort dafür.

Natur Angebote

Highlights aus dem Gesäuse

Bergklettern Gesäuse
Angebot

BaseCamp Klettern

ab 404€

BaseCamp Klettern

Die „Universität des Bergsteigens“ ist im Gesäuse zu Hause, nicht als Hochschule mit Studiengebühr, sondern als Begriff für über hundert Jahre Alpinismus, in denen die Gesäuse-Berge Klettergeschichte geschrieben haben. Und diese Geschichte geht weiter, denn die Universität hat den Studienplan erweitert.

Angebot merken
Angebot

BaseCamp Wandern

ab 252€

BaseCamp Wandern

Sommerwandern mit Gesäuse Insidern.

Drei Tage lang kannst du die Bergeminenzen des legendären Gesäuses erkunden. Und zwar nicht ganz allein und auf eigene Faust, wie du es vielleicht unter normalen Umständen gemacht hättest, sondern so richtig mit Bergwanderführer und tollen, nachhaltigen Informationen, die deine alpine Zukunft als Bergfex bis in alle Ewigkeit prägen. Die Zauberwörter hierfür heißen: BaseCamp Sommer Wandern.

Angebot merken
Angebot

BaseCamp Fliegenfischen

ab 280€

BaseCamp Fliegenfischen

Enns-Revier Krippau „Fly Only“

Fischers Fritz fischt frische… Huchen, Äschen und Forellen aus den glitzernden Fluten der Enns! Umzingelt von wilden Wäldern und gewaltigen Gipfeln offenbart sich im „steirischen Kanada“ ein wahres Eldorado für Fliegenfischer – und das vor einem Panorama, das einem buchstäblich die Gummistiefel auszieht. Also nix wie rein in die Wathose, Rute in die Hand und los geht’s – immer der Flosse nach!

Angebot merken
Angebot

Luchs Trail

ab 336€

Luchs Trail

Durch Österreichs wilde Mitte

Wandern in der Gegenwart des Wunderbaren: am Luchs Trail ist das wunderbare Wesen des Luchses zwar zuallermeist nicht sicht- aber dafür umso mehr spürbar. Durchstreift doch dieser neue Weitwanderweg in einer großen Schleife auf zumindest 11 Tagesetappen „Österreichs Wilde Mitte“ im Dreiländereck Oberösterreich, Steiermark und Niederösterreich. Seine Route folgt dabei den ökologischen Trittsteinen der international anerkannten Schutzgebiete Nationalpark Kalkalpen, Nationalpark Gesäuse, Naturpark Steirische Eisenwurzen und Wildnisgebiet Dürrenstein, die heute wieder das Habitat einer stabilen Luchspopulation bilden.

Angebot merken
Angebot

Gesäuse Hüttenrunde

ab 338€

Gesäuse Hüttenrunde

Von Hütte zu Hütte in bis zu 7 Etappen

„Universität des Bergsteigens“ – so wird das Gesäuse seit den frühen Anfängen des Alpinismus bezeichnet. Wer die legendenumwobenen Berge hier erklimmen kann, kann es überall anders auch – so die Prämisse.

Angebot merken
Angebot

Reichenstein

ab 350€

Reichenstein

DIE REIFEPRÜFUNG.

In der Universität des Bergsteigens ist der Normalweg des Admonter Reichensteins die erste große Prüfung auf dem Weg zum Gesäuseprofi.

Angebot merken
Angebot

Peternpfad

ab 350€

Peternpfad

Sagenumwoben und Legendär

Wilderergeschichten, Schießduelle und Pioniergeist. Am Peternpfad fühlt man sich 150 Jahre zurück versetzt in die Zeit des schwarzen Peters und der Erschließung des alpinen Gesäuses.

Angebot merken
Angebot

Großer Buchstein

ab 360€

Großer Buchstein

EIN BERG MIT GUTEM GESCHMACK.

Der große Buchstein hat viele Gesichter und zahlreiche verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten. Einer davon ist der Südwand Klettersteig. Er bietet die ideale Möglichkeit sich an den steilen Gesäusekalk zu gewöhnen.

Angebot merken
Angebot

Buchsteinrunde

ab 220€

Buchsteinrunde

158 km - 4.700 hm - 4 Tage

Mountainbiken im Nationalpark Gesäuse in den Bergen hoch über den wilden Wassern von Enns und Salza steht auf dem Programm dieser Tour. Die besten Strecken aus dem Nationalpark Gesäuse und dem Naturpark Steirische Eisenwurzen wurden zu einer einzigartigen Runde zusammengefasst.

Angebot merken
Angebot

Natur – Genuss – Kultur auf Schloss Kassegg

ab 155€

Natur – Genuss – Kultur auf Schloss Kassegg

Im Schlosshotel relaxen und die Natur und Kultur im Gesäuse genießen

Tauchen Sie ein in die Ruhe und wunderschöne Landschaft des Natur- und Geoparks Steirische Eisenwurzen. Wandern Sie über blühende Wiesen und Wälder zu unseren schönsten Almen oder besuchen Sie die vielfältigen Ausflugsziele im Gesäuse.

Angebot merken
Angebot

Festival St. Gallen

ab 190€

Festival St. Gallen

Natur & Kultur im Gesäuse.

Im Schlosshotel relaxen und die Natur und Festivalkultur im Gesäuse genießen! Tauchen Sie ein in die Ruhe und wunderschöne Landschaft des Gesäuses. Wandern durch stille Wälder zu unseren schönen Almen und Schutzhütten oder ein Besuch im berühmten Benediktinerstift Admont mit der weltgrößten Klosterbibliothek. Und als Highlight eine Vorstellung des Festival St. Gallen mit unvergesslichen Konzerten in der Pfarrkirche St. Gallen oder Burgruine Gallenstein.

Angebot merken
Angebot

Kräutlerei und Blütenzauber auf Schloss Kassegg

ab 202€

Kräutlerei und Blütenzauber auf Schloss Kassegg

Wanderurlaub im Gesäuse - vorbei an wilden Kräutern und bunten Blumenwiesen

Entdecken und erleben Sie bei Spaziergängen, Wanderungen oder Radtouren eine unberührte Natur in der wunderschönen Landschaft des Nationalparks Gesäuse. Erfreuen Sie sich am Duft saftigen Kräuterwiesen, an der Artenvielfalt der Blumen und atmen Sie die frische klare Bergluft ein.

Angebot merken
Angebot

Malen am Fluss

ab 298€

Malen am Fluss

mit dem autodidakten Maler Helmut Lisy

Ein Workshop der besonderen Art, Ihre eigene Fantasie zum Ausdruck zu bringen, in einer außergewöhnlichen Landschaft und einer besonderen Unterkunft, dem Burnout-Wildalps.

Angebot merken
Angebot

Frühlingserwachen im Gesäuse

ab 179€

Frühlingserwachen im Gesäuse

Urlaub im Naturhotel Schloss Kassegg

2 Übernachtungen mit Halbpension, geführte Kräuterwanderung mit Kräuterkochkurs und Räucherabend am Lagerfeuer im Schlosspark.

Angebot merken
Angebot

Familienhit Wassererlebnispark

Familienhit Wassererlebnispark

Familienurlaub im Naturhotel Schloss Kassegg.

Naturverbundene Familien finden auf Schloss Kassegg in St. Gallen eine wunderschöne Urlaubsoase für unbeschwerte, erlebnisreiche Tage mitten in der Natur.

Angebot merken
Angebot

Goldener Herbst und Wildzeit auf Schloss Kassegg

ab 155€

Goldener Herbst und Wildzeit auf Schloss Kassegg

Urlaub im ehemaligen Jagdschloss.

Nehmen Sie sich eine Auszeit und genießen Sie ein paar milde Herbsttage zur Erholung in unserem Schlosshotel.

Angebot merken